70 Jahre 6. BSK-Zug
70 Jahre  6. BSK-Zug

Aktuelles

AKTUALISIERT AM 06.09.2020 !

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

ab dem 08.09.20 wird der Schießbetrieb unter den einzuhaltenden Hygieneregeln (siehe unten) wieder aufgenommen.

Ihr könnt das 3. Korpspokalschießen (KK), sowie  Zugvergleich 1. Quartal (LG) bis zum 29.09.2020, jeweils Dienstag und Freitag von 18:00-20:00 Uhr, schießen.

Wie der folgende, genaue Ablauf beim Korpspokal und Zugvergleich abläuft, wird noch mitgeteilt.

Außerdem starten die Vereinsmeisterschaften bis zum 11.12.2020.

Genaue Infos folgen in Kürze u.a. auf der BSK Website!

Zuginterne Schießveranstaltungen finden in diesem Jahr leider nicht mehr statt!

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

es gibt Neuigkeiten!

Der Schießbetrieb wird geplant ab 08.09.2020 eingeschränkt wieder aufgenommen.

 

Die Betreiber, USK Gifhorn, BSK Gifhorn, NKV Gifhorn, KSV Gifhorn, haben dazu das "Go" von der Stadt Gifhorn und dem Gesundheitsamt des Landkreises Gifhorn erhalten.

 

Als Grundlage dient folgendes Hygienekonzept: 

 
Da wir uns lange nicht gesehen haben, haben wir uns von der Zugführung dazu entschlossen, eine Schützen-Wiedersehens-Feier, auch mit unseren Schützenschwestern,
am 05. September ab 18.00 Uhr in der Schützenwiese, nach Möglichkeit draußen, durchzuführen.
Hierbei möchten wir auch die Neumitglieder in unserem 6. Zug begrüßen und auch die Hochzeits- und Geburtstags-Ehrungen vornehmen.
Das Corona-Sicherheitskonzept des Landes, was auch für Gaststätten und Restaurants gilt, findet allerdings auch bei/auf dieser Veranstaltung statt.
Das heißt: Begrüßung mit Faust, Ellenbogen oder Fuß, Tische werden nur mit 10 Personen besetzt, ich gehe davon aus: Zwei Tische für uns Schützen und 1 Tisch für die Schützendamen. Ein Mund-/Nasen-Schutz ist beim Betreten der Räume vorgeschrieben. Außerdem ist es wichtig, sich entsprechend bei unserem Zugführer anzumelden, damit er auch diese Daten an das Schießheim weiterleiten kann.
Wir hoffen, dass sich recht viel Schützen mit ihren Begleitungen bei unserem Zugführer anmelden und das wir in schöner, gemütlicher Runde, streßfrei die Ehrungen vornehmen können und zusammen ein gemütliches Abendessen einnehmen werden.

Endlich wieder eine Schützenveranstaltung:

 

6. Zug im BSK und Schützenverein Repke-Dedelstorf beimTon-Tauben-Vergleichsschießen in Westerbeck

 

Wie jedes Jahr wird auf der Schieß-Anlage der Kreisjägerschaft Gifhorn in Westerbeck das Ton-Tauben-Schießen zwischen dem Schützenverein Repke-Dedelstorf und dem 6. Zug durchgeführt. Der Zugführer des 6. Zuges, Horst Ganz, begrüßte dazu 22 Teilnehmer und ab 09.00 Uhr wurde immer in Sechser-Gruppen geschossen. Jeder Schütze sollte mindestens zwei Wertungsrunden mit jeweils 15 möglichen Tauben schießen.

Die Standaufsicht hatte Heinz Gaas und für die Gewehre und Munition waren Jörg Werthmann und Falko Uhlich verantwortlich.

An dem Auslöser der Teller-Wurf-Maschine saß Karsten Rohkohl und Jürgen Prilop.

In gemütlicher Runde wurde bei Essen und Trinken dann die Ergebnisse auf dem Schießstand bekannt gegeben:

Bei dem Schützenverein Repke Dedelstorf siegen jeweils mit 17 Punkten der amtierende Schützenkönig von Repke-Dedelstorf, Sven Spengel und sein Adjutant Torsten Schäfer und den 3. Platz belegte der 2. Vorsitzende von Repke-Dedelstorf und Jungschützenkönig Benedikt Brunck mit 14 Tauben.

Beim 6. Zug vom BSK siegte mit 12 Tauben Karsten Rohkohl vor dem Zugführer Horst Ganz mit 11 und Alexander Volbers mit 10Tauben.

Aus den Händen des Zugführers Horst Ganz erhielten alle Geehrten einen Pokal.

Beim Teamwettkampf um den gestifteten Ton-Tauben-Wander-Pokal von Zugführer Horst Ganz, zwischen dem Schützenverein Repke-Dedelstorf und dem 6. Zug wurden nach zwei Streichergebnissen dann die restliche Gruppe jeweils gewertet.

Hierbei gewann der Schützenverein Repke-Dedelstorf mit 74 zu 55 Tauben den Wanderpokal. Diesen erhielt der 2. Vorsitzende des Schützenvereines Repke-Dedelstorf, aus den Händen unseres Zugführers.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

die aktuelle Entwicklung in Sachen Coronavirus führt dazu, dass der Schießbetrieb/Trainingsbetrieb des BSK Gifhorn bis zum

31.08.2020

eingestellt bleibt. Ob und wie es nach dem Termin weitergeht, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Das betrifft auch das Korpspokalschießen, das bevorstehende Kompanievergleichsschießen sowie sämtliche zuginterne Veranstaltungen auf dem Schießstand.

Die Preisverteilung am 15.03.2020 für das "Öffentliche Preisschießen" des BSK Gifhorn wird verschoben, der neue Termin dafür wird ebenfalls rechtzeitig bekannt gegeben.

Schützenfest, sowie Altstadtfest 2020 wurden abgesagt!!!

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

auf Grund der aktuelle Lage, findet unser Zugkönigsschießen nicht statt!

Somit bleibt, zum ersten Mal in der Zuggeschichte des 6. Zuges, unser Zugkönig, sowie König der Zugkönige, nach 2019 auch im Jahr 2020 als König in "Amt und Würde".

Herzlichen Glückwunsch unserem Zugkönig 2020 Hans-Jürgen Hoehnke, sowie König der Zugkönige 2020 Herbert Sperber!

Am Dienstag, den 03.03.2020 veranstaltete der 6. Zug

ein Zuginternes Preisschießen zum "Großen öffentlichen BSK-Preisschießen".

Den besten Schuß von allen 12 anwesenden Schützen, gab mit einem 2,0 Teiler Christian Kuhlmeier ab und bekam den vom Zugführer Horst Ganz gestifteten Pokal.

Am 01.03.2020 verstarb unerwartet unser Schützenbruder Friedrich Kuhlmeier.

Wir werden Friedrich niemals vergessen und wünschen seiner gesamten Familie viel Kraft in diesen schweren Stunden.

Am Samstag, den 08. Februar hatten wir unsere BSK-Generalversammlung im BSK-Saal.

Wir hatten uns vorher mit 9 Schützen um 17. 45 Uhr in der Schützenwiese getroffen und haben um 18.00 Uhr einen kleinen Imbiß vor der Versammlung eingenommen.

Nach dem gemeinsamen Gang zum BSK-Saal und Einschreiben in der Anwesenheitsliste waren wir 16 Schützen bei der BSK-Generalversammlung, sowie 

8 Schützen noch bei anderen Zügen, also insgesamt mit 24 Schützen vom 6. Zug anwesend!

Es wurden viele Auszeichnungen vorgenommen und besonders auch viele vom 6. Zug.

40 Jahre Offizier für Gerhard Byzio,

50 Jahre im BSK für Jörg und Knut Werthmann,

40 Jahre im BSK für Karsten Rohkohl

40 Jahre im DSV für Karsten Rohkohl, Siegfried Metz und Lothar Squarr,

25 Jahre im Deutschen Schützenbund für Klaus Vatterott, sowie 15 Jahre Christian Kuhlmeier, david Pohl und Johann Loboda.

Zugversammlung des 6. Zuges im BSK

20-, 30-, 40-, 55-, Ehrungen für Zugtreue

 

Am 02.01.2020 hatte der 6. Zug des BSK seine Zugversammlung im Schießheim.

Der Zugführer Horst Ganz begrüßte die anwesenden Schützenbrüder zu dieser Veranstaltung. Das Protokoll der letzten Zugversammlung wurde vom Schrift- und Pressewart des 6.Zuges, Udo Henkel, verlesen, sowie der Schießbericht 2019 vom Schießwart Michael Krüger und der Jahresbericht des 6. Zuges vom Zugführer Horst Ganz.

Die ausführlichen Berichte wurden mit Bildern von den Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr an der Leinwand "untermalt". Es folgten weitere Berichte vom Umlagenverwalter Karsten Rohkohl. Ihm wurde eine ausgezeichnete Führung von den Umlagenprüfern Klaus Grabs und Dennis Leifert bescheinigt. Die Entlastung der Zugführung wurde von Klaus Grabs beantragtund und von der Versammlung durch Abstimmung die Entlastung erteilt.

Als Nachrücker des Kassenprüfers wurde Marcel Uhlich gewählt.

Bei der Jahreswertung des 6. Zuges nach Schießleistungen, erreichte Falko Uhlich mit 37 Punkten den 6. Platz, den 5. Platz mit 38 Punkten Andreas Dannenberg und auf dem 4. Platz landete mit 50 Punkten Hans-Jürgen Trippler. Auf den 3. Platz kam mit 58 Punkten Rainer Hermann. Ihm folgte der letztjährige Gewinner Michael Krüger mit 68 Punkten. Den 1. Platz und "Schütze des Jahres 2019 im 6. Zug" wurde mit 74 Punkten Eckhard Reinhold.  Für 20-jährige Zugtreue erhielt Eckhard Reinhold eine Urkunde und die goldene Zugnadel. Für 30 Jahre im 6. Zug wurde Herbert Sperber mit einer Urkunde und einem selbstgefertigten bronzenen Orden des 6. Zuges geehrt. Für 40-jährige Zugtreue erhielten die Schützenbrüder Jörg Werthmann und Karsten Rohkohl eine Urkunde und den selbstgefertigten silbernen Orden. Für 55-jähjrige Zug-Zugehörigkeit sollte der Schützenbruder Friedrich Kuhlmeier geehrt werden. Allerdings befindet er sich zur Zeit im Krankenhaus. Der Zugführer Horst Ganz wird ihn in der kommenden Woche besuchen und dabei eine Genesungskarte von der Zugversammlung, die Urkunde und auch einen Glas-Treue-Pokal vom 6. Zug überreichen. Die Zugversammlung endete mit "einem Dreifach Hoch" auf die vielen treuen Zugmitglieder.

Schießbericht 2019.doc
Microsoft Word-Dokument [1.4 MB]

 

Skat- und Knobel-Turnier des 6. Zuges im BSK

 

Der 6. Zug des BSK veranstaltete sein traditionelles Skat- und Knobel-Tunier.

Der Zugführer freute sich über 20 Schützen und Gäste zu dieser Veranstaltung.

 

Nachdem die Auslosung für die Tisch- und Platz-Einteilung vorgenommen wurde, begannen die jeweiligen Turniere bei den Skatern mit 12 und den Knoblern mit 8 Spielern.

In der Halbzeitpause gab es ein deftiges Essen: Grünkohl mit Bregenwurst und Kassler.

 

Am Ende des Abends holte sich Erwin Schulze den 1. Preis beim Skat mit 1.827 Punkten, gefolgt von Dominik Effe mit 1.653 Punkten und Eckhard Reinhold mit 1.596 Punkten auf dem

3. Platz.

 

Beim Knobeln ging der 1. Platz mit 1.097 Punkten an Herbert Sperber,  gefolgt von Ferdinand Lehrach mit 1.030 Punkten und den dritten Platz sicherte sich mit 1010 Punkten Reiner Verhoef. Alle Teilnehmer bekamen Schweinepreise.

 

Die Knobelstandarte mit dem ersten Zinnbecher aus 2020 gewann Thorsten Henkel mit 88 Punkten.

Korpokal 1. Durchgang 2020.pdf
PDF-Dokument [251.4 KB]

Der 6. Zug wünscht allen Mitgliedern, Partnern, Kindern, Bekannten und Freunden

ein frohes und gesundes neues Jahr 2020.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel