Aktuelles

AKTUALISIERT AM 29.09.2019 !

 

Traditionelles Auerhahn-Schießen des 6. Zuges

 Wolf holt sich den Auerhahn - Lütkemüller gewinnt die Auerhahn-Altersscheibe!

 

Am letzten Wochenende hatte der 6. Zug des BSK

sein diesjähriges traditionelles Auerhahn-Schießen.

Christian Kuhlmeier, in Vertretung für unseren Zugführer Horst Ganz, konnte leider "nur" 10 Schützenbrüder begrüßen!

Nach dem üblichen gemeinsamen Essen ging es an die Schießwettbewerbe.

 

Um den Auerhahn-Wander-Teller zu bekommen, wurden die beiden besten Teiler, mit dem Luftgewehr sitzend aufgelegt, eines jeden Schützen gewertet. Diesen errang mit einem Gesamtteiler von 46,6 Falko Uhlich, gefolgt von Eckhard Reinhold mit 51,4 und Lothar Squarr mit einem 59,4 Gesamtteiler.

 

Beim Preisschießen, wobei es um Fleisch- und Wurst-Preise ging, kam Stephen Wolf mit einem 49,2 Gesamtteiler auf den ersten Platz, gefolgt von Christian Kuhlmeier mit einem 50,2 und Eckhard Reinhold auf dem 3. Platz mit einem 67,3 Gesamtteiler.

 

Den Horst-Ganz-Pokal, 50 m mit KK stehend aufgelegt gewann mit einem 467,8 Teiler Lothar Squarr vor Falko Uhlich mit einem 476,9 und Eckhard Reinhold mit einem 502,5 Teiler.

 

Nachdem alle Wettbewerbe geschossen waren, kam es zum Wettkampf um den Auerhahn.

Dabei versammelten sich alle Schützen auf dem Schieß-Stand und jeder Schütze gab stehend freihand, unter Aufsicht aller anwesenden Schützen, seinen Schuss auf die betreffende Scheibe ab. Hier wird unterschieden zwischen dem traditionellen Auerhahn-Schießen (5 Jahre Sperre) und der Altersscheibe Auerhahn

(3 Jahre Sperre), auf der die Schützen ab 50 Jahre schießen dürfen.

 

Den besten Schuß auf die Auerhahn-Altersscheibe-Scheibe gab Werner Lütkemüller ab. Somit bekam er die goldene Auerhahn-Nadel und die von Gerhard Byzio aus Holz gefertigte und verzierte Auerhahn-Scheibe. Den 2. Platz holte sich, wie letztes Jahr, Eckhard Reinhold und bekam die silberne Auerhahn-Anstecknadel. Den 3. Platz und somit die bronzene Auerhahn-Nadel holte sich Karsten Rohkohl.

 

Den besten Schuß auf die Auerhahn-Scheibe gab Stephen Wolf ab und bekam die goldene Auerhahn-Nadel, die „Auerhahn-Trophähe“ und den Ablöse-Auerhahn. Die silbernen Auerhahn-Nadel ging an Lothar Squarr und den dritten Platz sicherte sich Christian Kuhlmeier und bekam dadurch die bronzene Auerhahn-Nadel.

 

Den Knobelpokal, gestiftet von Helmar Rohkohl, gewann Eckhard Reinhold.

Den besten Einzelteiler an diesem Abend schoß mit   10,6 unser Zugunteroffizier Falko Uhlich.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

beim Korpspokal im 9. Durchgang, habe wir mit einem tollen 1.204,4 Gesamtteiler den 2. Platz belegt, wodurch wir auch in der Gesamtwertung des 3. Quartals mit einem 3.710,6 Gesamtteiler den 2. Platz belegen konnten und den dafür entsprechenden Pokal bekamen!

Im Zugvergleich konnten wir den 1. Platz aus den vorherigen Quartalen leider nicht verteidigen und landeten "nur" auf dem 3. Rang mit 1578,8 Ringen.

Unsere Schützen waren:

1. Michael Krüger      320,4

2. Eckhard Reinhold  318,1

3. H.-J. Trippler          317,1

4. Horst Ganz              312,0

5. Siegfried Metz         311,1

Vielen Dank den erfolgreichen Schützen!

Unser Schützenbruder Eckhard Reinhold ist mit einem 8,2 Teiler Altstadfesttkönig 2019 geworden. Hierzu auch natürlich ein besonderen Glückwunsch an Dich, Eckhard!!

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
die “Sommerlochparty” der 2. Kompanie, organisiert vom 8. Zug, war am 10. August ab 14.00 Uhr auf dem Bogenschießplatz. Das Wetter passte und nach Kaffee und Kuchen konnte jeder unter fachmännischer Anleitung Bogenschießen üben. Der 6. Zug bedankte sich für die Einladung und gab durch den Zugführer Horst Ganz eine Flasche Zuggetränk an den Zugführer des 8. Zuges Marc und die Versammlung. Zum Abend kam der Grill noch zum Einsatz. 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

das Gifhorner Schützenfest in

“Eintracht und Bürgersinn” liegt leider jetzt schon hinter uns und auch der “Lustige Sonntag”.

Das Schützenfest war besonders für unseren

6. Zug recht erfolgreich, da unser Zugmitglied Wolfgang Schwark mit seinem 112 Teiler

2. Andermann der Stadt Gifhorn des Jahres 2019 wurde! Herzlichen Glückwunsch!

 

Beim Stadt-Jugend-König, der beim "Lustigen Sonntag" proklamiert wurde, konnten leider unsere “jungen Schützen” aus dem 6. Zug nicht punkten. 

 

Die anschließende Kaffeetafel in unserem Zug war reichlich ausgestattet, wofür wir uns noch bei unseren Schützendamen recht herzlich bedanken.

Beim Preisschießen siegte unser Zugmitglied Eckhard Reinhold mit einem 52,3 Gesamtteiler vor seiner Frau Karin mit einem 61,2 Teiler. Auf dem 5. Platz landete Lothar Squarr und auf Rang 9 Hans-Jürgen Trippler. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und eine schöne Urlaubszeit allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern, Freunden und Verwandten!

Beim Schützenfest stand der 6. Zug wieder einmal auf dem Treppchen, da unser Schützenbruder Wolfgang Schwark, mit einem tollen 112 Teiler, 2. Andermann der Stadt Gifhorn wurde. Der 6. Zug gratuliert Wolfgang zu dieser tollen Leistung!

Schützenfest -Terminplan im Ordner Schützenfest 2019 !

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

Am Himmelfahrtstag, Donnerstag, den 30. Mai haben wir uns um 09.00 Uhr auf dem Schießstand getroffen und unseren Vatertagskönig ausgeschossen.

Nach der Einnahme der Hochzeitsuppe bei unserem Zugführer wurde die Proklamation vorgenommen. Vatertagskönig wurde unser Zugunteroffizier Falko Uhlich!!

Danach ging es zu Fuß zu unserem Schützenbruder Benjamin Rohkohl nach Rötgesbüttel.

Alle haben gut und stramm durchgehalten!! 

 

Beim letzten Korps-Pokal-Schießen haben wir mit hervorragenden 753,0 Gesamtteiler den 1. Platz gemacht. Leider konnten wir unseren 2. Quartalsplatz nicht verteidigen und sind somit, trotz des guten Ergebnisses, nur auf den 5. Platz gekommen.

Jedoch haben wir wieder, mit großem Abstand, den 1. Platz im Zugvergleich mit 1.590,2 Gesamtteiler(!!!) gewonnen.

 

Am Samstag, den 01. Juni ab 14.00 Uhr wurde mit Unterstützung des 6. Zuges de Flatower König auf dem Schießstand ausgeschossen und das Pokal-Schießen wurde veranstaltet. Die Proklamation war dann Abends ab 20.00 Uhr in der Scheue des Deutschen Hauses.

Hans-Jürgen Hoenke ist Zugkönig im 6. Zug des BSK

König-der-Könige im 6. Zug ist Herbert Sperber

 

Zum Zugkönigschießen des 6. Zuges im BSK begrüßte am Sonntagmorgen der Zugführer Horst Ganz die Schützen des 6. Zuges und dann ging es an die einzelnen Schieß-Wettbewerbe. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, im Beisein der „Schützendamen“, wurde die Siegerehrungen und Proklamation vorgenommen:

 

Den Herbert-Sperber-Pokal, 5 Schuß und die 3 Besten in der Wertung mit dem Kleinkaliber stehend aufgelegt nach Ringzahl, verlieh der Spender selbst an die Gewinner. Den Ersten Platz mit sehr guten 30 Ringen erreichte Michal Krüger. Die nächsten zwei Teilnehmer hatten die gleiche Ringzahl von 29, allerdings hatte Karsten Rohkohl den besseren Einzelteiler vor Addi Langlotz.

 

Beim Wesuwe-Pokal, gestiftet vom befreundeten Schützenverein St. Georg, Wesuwe-Siedlung e. V., mit 5 Schuß KK stehend aufgelegt nach bestem Teiler geschossen, gewann mit einem 314,7 Teiler Falko Uhlich vor Addi Langlotz mit 339,4 und Lothar Squarr mit 447,9 Teiler.

 

Der Kompanieführer-Horst-Tan-Pokal wurde auch mit KK stehend aufgelegt "ausgeschossen".

Hier gewann Eckhard Reinhold mit 28 Ringen vor Hans-Jürgen Trippler mit 27 Ringen und Marcel Uhlich mit 24 Ringen.

 

Den König der Könige von allen anwesenden Zugkönigen des 6. Zuges, nach bestem Teiler mit KK, wurde mit 3 Schuß stehend ausgeschossen. Die von Hauptmann Gerhard Byzio gestiftete, große, verzierte Holzscheibe mit dem Zugemblem des 6. Zuges, einem geschnitzten Auerhahn, und die von Günter Windolf gestiftete Königskette errang an diesem Tage der Stadt-Schützenkönig von 1998 Herbert Sperber.

Den 2. Rang holte sich, wie letztes Jahr, Falko Uhlich und 3. wurde Karsten Rohkohl.

 

Zum Schluß wurde der neue Zugkönig des 6. Zuges

 

 

 

proklamiert. Aus jeweils 5 Schuß KK stehend

 

 

 

aufgelegt und LG sitzend aufgelegt wurde der

 

 

 

beste Teiler ermittelt und zusammengezogen.

 

 

 

Mit einem 23.2 (LG) und 275,3 (KK), 298,5

 

 

 

Gesamtteiler hat Lothar Squarr den 1. Platz gemacht.

 

 

 

Allerdings ist er noch in der 5-Jahres-Sperrfrist.

 

 

 

Daher konnte der Stadt-Schützenkönig von 2016

 

 

 

"nur" 1. Andermann werden. Daher wurde Hans-

 

 

 

Jürgen Hoenke mit einem 60,8 und 349,8 Teiler der

 

 

 

neue Zugkönig des 6. Zuges.

 

 

 

Der Schützenbruder

 

 

 

Hans-Jürgen Hoenke erhielt vom "alten" Zugkönig

 

 

 

Marcel Uhlich die Zugkönigskette und dafür erhielt

 

 

 

er vom Zugführer Horst Ganz den Königsorden als

 

 

 

Würde des Zugkönigs von 2018/19 im 6. Zug des

 

 

 

Bürgerschützenkorps. Ihm zur Seite steht noch als 2.

 

 

 

Andermann Hans-Jürgen Trippler.

 

Den Knobelpokal an diesem Tag gewann Falko Uhlich.

Der 6. Zug wünscht allen Mitgliedern, Partnern, Kindern, Bekannten und Freunden

ein frohes neues Jahr 2019.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel