September 2018

 

Traditionelles Auerhahn-Schießen des 6. Zuges

Pioch und Rohkohl "teilen" sich den Auerhahn - Langlotz gewinnt die Auerhahn-Altersscheibe

 

Am letzten Wochenende hatte der 6. Zug des BSK

sein diesjähriges traditionelles Auerhahn-Schießen.

Vor Beginn des Schießens wurde Stephen Wolf für

15-jährige Zugehörigkeit im Niedersächsischen Schützenbund geehrt und mit einer Nadel und Urkunde ausgezeichnet.

 

Um den Auerhahn-Wander-Teller zu bekommen, wurden die beiden besten Teiler, mit dem Luftgewehr sitzend aufgelegt, eines jeden Schützen gewertet. Diesen errang mit einem Gesamtteiler von 18,7 Michael Krüger gefolgt vom Zugführer Horst Ganz mit 69,9 und Stephen Wolf mit einem 88,2 Gesamtteiler.

 

Beim Preisschießen, wobei es um Fleisch- und Wurst-Preise ging, kam Stephen Wolf mit einem 23,0 Gesamtteiler auf den ersten Platz, gefolgt von Karsten Rohkohl mit einem 48,7 und Hans-Jürgen Hoenke auf dem 3. Platz mit einem 56,9 Gesamtteiler.

 

Den Horst-Ganz-Pokal, 50 m mit KK stehend aufgelegt gewann mit einem 67,5 Teiler wiederum Stephen Wolf vor Hans-Jürgen Trippler mit einem 373,8 und Addi Langlotz mit einem 412,1 Teiler.

 

Nachdem alle Wettbewerbe geschossen waren, kam es zum Wettkampf um den Auerhahn. Dabei versammelten sich alle Schützen auf dem Schieß-Stand und jeder Schütze gab stehend freihand, unter Aufsicht aller anwesenden Schützen, seinen Schuss auf die betreffende Scheibe ab. Hier wird unterschieden zwischen dem traditionellen Auerhahn-Schießen (5 Jahre Sperre) und der Altersscheibe Auerhahn

(3 Jahre Sperre), auf der die Schützen ab 50 Jahre schießen dürfen.

 

Den besten Schuß auf die Auerhahn-Altersscheibe-Scheibe gab Addi Langlotz ab. Somit bekam er die goldene Auerhahn-Nadel und die Auerhahn-Altersscheibe, die von Gerhard Byzio aus Holz gefertigte und verzierte Auerhahn-Scheibe, den 2. Platz holte sich, wie letztes Jahr, Eckhard Reinhold und bekam die silberne Auerhahn-Anstecknadel und die bronzene Auerhahn-Nadel holte sich, auch wie letzte Jahr, Werner Lütkemüller.

 

Den besten Schuß auf die Auerhahn-Scheibe gab Benedikt Pioch ab. Da er jedoch noch nicht Mitglied im 6. Zug ist, konnte er nur die goldene Auerhahn-Nadel bekommen. Den Wanderpokal, die „Auerhahn-Trophähe“ und den Ablöse-Auerhahn erhielt der Zweitplazierte, Karsten Rohkohl, aus der Hand des Zugführers Horst Ganz mit der silbernen Auerhahn-Nadel. Den dritten Platz sicherte sich der Zugkönig Marcel Uhlich und bekam dadurch die bronzene Auerhahn-Nadel.

 

Den Knobelpokal, gestiftet von Helmar Rohkohl, gewann an diesem Abend mit 92 Punkten Addi Langlotz.

Die besten Einzelteiler an diesem Abend schossen der Zugführer Horst Ganz mit einem 5,0 und Michael Krüger mit einem 5.3 Teiler.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel