April 2018

 

Marcel Uhlich zum 2. Mal Zugkönig im 6. Zug des BSK !

König-der-Zugkönige im 6. Zug ist Lothar Squarr

Zum Zugkönigschießen des 6. Zuges im BSK begrüßte am Sonntagmorgen der Zugführer Horst Ganz die Schützen des 6. Zuges. 
Nach dem gemeinsamen Mittagessen, im Beisein der Schützendamen, wurde die Siegerehrung der Schieß-Wettbewerbe vorgenommen: 
Den Herbert-Sperber-Pokal, stehend aufgelegt nach Ringzahl, verlieh der Spender selbst an die Gewinner. 
Den Ersten Platz mit sehr guten 29 Ringen erreichte Lothar Squarr. 
Die nächsten zwei Teilnehmer hatten alle die gleiche Ringzahl von 28, allerdings hatte Jörg Werthmann den besseren Einzelteiler vor Karsten Rohkohl.
Beim Wesuwe-Pokal, gestiftet vom befreundeten Schützenverein St. Georg, Wesuwe-Siedlung e. V., mit 5 Schuß KK stehend aufgelegt nach bestem Teiler geschossen, gewann mit einem 248,7 Teiler Jörg Werthmann vor Helmut Zappi mit 339,6 und Falko Uhlich mit 369,3 Teiler.
Der Kompanieführer-Horst-Tan-Pokal wurde auch mit KK stehend aufgelegt "ausgeschossen". Hier gewann der Zugführer Horst Ganz mit 30 Ringen. Die beiden nächsten Sieger hatten beide 29 Ringe, jedoch wurde Lothar Squarr mit einem besseren Teiler 2.   vor Jörg Werthmann.
Den König der Zugkönige von allen anwesenden Zugkönigen des 6. Zuges, nach bestem Teiler mit KK, wurde mit 3 Schuß stehend ausgeschossen. 
Die von Hauptmann Gerhard Byzio gestiftete, große, verzierte Holzscheibe mit dem Zugemblem des 6. Zuges, einem geschnitzten Auerhahn, und die von Günter Windolf gestiftete Königskette errang an diesem Tage der Stadt-Schützenkönig von 2016 Lothar Squarr. Den 2. Rang holte sich Falko Uhlich und 3. wurde auch ein ehemaliger Schützenkönig, nämlich Jörg Werthmann.
Zum Schluß wurde der neue Zugkönig des 6. Zuges proklamiert.
Aus jeweils 5 Schuß KK stehend aufgelegt und LG sitzend aufgelegt wurde der beste Teiler ermittelt und zusammengezogen. Mit einem 130,2 (LG) und 132,9 (KK), 263,1 Gesamtteiler wurde Marcel Uhlich, nach Auslauf seiner 5-jährigen Sperrfrist und seinem Eintritt im Mai 2011 in den 6. Zug, zum 2. mal Zugkönig des 6. Zuges. Der Schützenbruder Marcel Uhlich erhielt vom "alten" Zugkönig Herbert Sperber die Zugkönigskette und vom Zugführer Horst Ganz den Königsorden als Würde des Zugkönigs im 6. Zug des Bürgerschützenkorps. Ihm zur Seite stehen als 1. Andermann Karsten Rohkohl und als 2. Andermann 
Hans-Jürgen Trippler. 
Den Knobelpokal an diesem Tag 
gewann Helmut Zappi mit 101 Punkten.

 

Korpspokal 5. Durchgang.pdf
PDF-Dokument [778.5 KB]
Korpspokal 4. Durchgang.pdf
PDF-Dokument [782.9 KB]
Zugvergleich 1. Quartal.pdf
PDF-Dokument [734.6 KB]
Korpspokal 1. Quartal.pdf
PDF-Dokument [560.8 KB]
Korpspokal 3. Durchgang.pdf
PDF-Dokument [739.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel