Mai 2017

 

6. BSK-Zug Vatertagstour mit Moorbahn

Vatertagskönig wurde Knut Werthmann

 

Der Vatertagsausflug des 6. Zuges begann um

9:30 Uhr, diesmal wieder auf dem Schießstand an der Masch.

Nach der Begrüßung der fast 30 Schützen wurde mit KK auf die Vatertagsscheibe geschossen.

Die Proklamation fand nach der obligatorischen Hochzeitssuppe beim Zugführer statt.

Mit 29 Ringen holte sich Knut Werthmann die Würde des Vatertagskönig. Er erhielt aus den Händen des Zugführers Horst Ganz einen Vatertagsorden und den -Pokal, sowie die Vatertags-Königskette mit Traditons- und Seltenheitswert.

Es folgten mit 28 Ringen und der besseren Zehn Lothar Squarr und Dritter wurde Eckhard Reinhold. Beide bekamen jeweils eine Erinnerungs-Anstecknadel.

Danach ging es zurück zum Schützenplatz, wo ein Bus die hinzugekommenen Schützendamen und Kinder nach Westerbeck zur Moorbahn brachte. Der Zug ging pünktlich um 13:30 Uhr los und alle kamen in der voll besetzten Bahn mit.

Es ging bis zum Endpunkt, dort gab es Informationen über Moorlandschaften und Moorproduktion von Herrn Chavier.

Nach der Rückkehr mit der Moorbahn ging es zum Schützenheim nach Westerbeck, wo die Schützendamen den Tisch mit Kaffee und Kuchen gedeckt hatten. Danach gab es einen besonderen Quiz, der von Herbert Sperber und seinem Vergnügungssauschuß-Team, Marcel Uhlich und Axel Meißner, ausgearbeitet war.

Alle Teilnehmer hatten ihren Spaß. Für die Sieger gab es Preise. Zum Abend wurde noch gegrillt und die Vatertagstour des 6. Zuges um 20:00 Uhr mit dem Bus zurück nach Gifhorn beendet.

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
das Kompanie-Vergleichs-Schießen war mit über 140 Schützen gut besucht und auch der 6. Zug hat ordentliche Leistungen gebracht.
Leider waren nicht alle Schützen, die ausgezeichnet werden sollten, anwesend.
Daher wurde dann immer der nächst beste Schütze geehrt!
Hiervon betroffen waren auch einige Schützen des 6. Zuges!
Kompanie-König wurde Hans-Jürgen Trippler mit seinem 223 Teiler!
Den besten Schuß beim Kompanievergleich erzielte  Jörg Werthmann mit einem 75,5 Teiler.   Leider war er nicht anwesend und so ging die Trophäe an Thomas Serling aus unserem Zug, dem ein 169,0 Teiler gelang.
Außerdem haben wir den Zugvergleich mit einem 1.276,2 Gesamtteiler und damit auch den von Helmut Lorenz gestifteten Pokal gewonnen!
Hier waren erfolgreich die Schützen: Thomas Serling, Jörg Werthmann, Gerhard Byzio, Herbert Sperber und Falko Uhlich!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel