Mai 2016

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

 

beim letzten Korps-Pokal-Schießen haben wir zwar nur den 6. Platz gemacht, jedoch waren die Ergebnisse eigentlich alle sehr gut. In der Quartalswertung waren wir deshalb trotzdem auf dem 3. Platz und haben den Pokal gewonnen. Im Zugvergleich haben wir sogar wieder den 1. Platz belegt.

Vatertagstour des 6. BSK-Zuges

Vatertagskönig wurde Herbert Sperber

 

Der Vatertagsausflug des 6. Zuges begann um 09.00 Uhr diesmal wieder auf dem Schießstand an der Masch.

Nach der Begrüßung der 29 Schützen wurde mit KK auf die Vatertagsscheibe geschossen.

Die Proklamation fand nach der obligatorischen Hochzeitssuppe beim Zugführer Horst Ganz statt.

Mit 27 Ringen holte sich der ehemalige Gifhorner Schützenkönig,

Herbert Sperber, die Würde des Vatertagskönig.

Er erhielt aus den Händen des Zugführers Horst Ganz einen Vatertagsorden und den -Pokal, sowie die Vatertags-Königskette mit Traditons- und Seltenheitswert. Es folgten mit 26 Ringen und der besseren Zehn Dietrich Fricke und Dritter wurde Gunter Wachholz. Beide bekamen jeweils einen Erinnerungsorden.

Danach ging es mit gefüllten Rucksäcken, Fahrradkörben und Satteltaschen -mit Wurst, Weißbrot und Getränken- und mit dem Fahrrad über den Wittkopsweg, Schickebrücke und Winkel mit mehreren Aufenthalten und Zwischenstationen zum Lokschuppen des Schießsportverein Isenbüttel-Gifhorn.

Die Schützendamen hatten den Tisch mit Kaffee und Kuchen gedeckt.

Danach gab es ein besonderes Quiz, welches von Herbert Sperber und seinem Team, mit Marcel Uhlich und Axel Meißner, ausgearbeitet war und über die Wegstrecke und das Gifhorner Schützenwesen ging.

Alle Teilnehmer hatten ihren Spaß.

Zum Abend wurde noch gegrillt und die Vatertagstour des 6. Zuges mit kühlen Getränken beendet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel