Januar 2016

Zugversammlung des 6. Zuges im BSK

 

Am letzten Wochenende hatte der 6. Zug des BSK seine Zugversammlung im BSK-Clubraum. Der Zugführer Horst Ganz begrüßte über 35 anwesende Schützenbrüder zu dieser Veranstaltung.

Das Protokoll der letzten Zugversammlung wurde vom Schrift- und Pressewart des 6. Zuges, Udo Henkel, verlesen, sowie der Schießbericht 2015 vom Schießunteroffizier Michael Krüger und der Jahresbericht des 6. Zuges vom Zugführer Horst Ganz.

Es folgten weitere Berichte vom Umlagenverwalter Karsten Rohkohl.

Ihm wurde eine ausgezeichnete Führung von den Umlagenprüfern Marcel Uhlich und Reiner Verhoef bestätigt.

Die Entlastung der Zugführung wurde dann vom Leutnant Lothar Squarr beantragt und von der Versammlung die Entlastung erteilt.

Als Nachrücker des Kassenprüfers wurde Martin Weber gewählt. In den Vergnügungsausschuß wurden Axel Meißner, Herbert Sperber, Udo Henkel und Marcel Uhlich gewählt.

Bei der Jahreswertung des 6. Zuges nach Schießleistungen erhielt Gerhard Byzio, der z.Zt. in Bad Bevensen weilt und gute Genesungswünsche der Schützenbrüder gesendet bekam, mit 29 Punkten den 6. Platz, den 5. Platz mit 31 Punkten Horst Ganz, 45 Punkte Jörg Werthmann und auf dem 3. Platz Hans-Jürgen Trippler mit 54 Punkten. Ihm folgte Rainer Hermann mit 58 Punkten. Den 1. Platz und Schütze des Jahres 2015 im 6. Zug wurde wiederum auch dieses Jahr Michael Krüger mit 66 Punkten.

Der Pokalstifter Frank Büchler überreichte auch dieses Jahr den Pokal an den Sieger Michael Krüger.

Es wurden folgende Schützen des 6. Zuges für ihre Zugtreue geehrt: Für 10-jährige Zugehörigkeit erhielten die Schützenbrüder Eugen und Jürgen Wagner die Urkunde und eine silberne Zugehrennadel. Für 20 Jahre Zugzugehörigkeit mit Urkunde und goldener Zugehrennadel wurden Dieter Sengpiel und Reiner Verhoef geehrt. Für 30 Jahre im 6. Zug und die Ehrungen mit Urkunde und dem 30-Jahres-Orden: Dieter Adam und Willi Heuchert.

 

Skat- und Knobel-Turnier des 6. Zuges im BSK

 

Der 6. Zug des BSK veranstaltete sein traditionelles Skat- und Knobel-Tunier im Clubzimmer des BSK-Saales.

Der Zugführer Horst Ganz freute sich über 28 Schützen und Gäste zu dieser Veranstaltung.

 

Nachdem die Auslosung für die Tisch- und Platz-Einteilung vorgenommen wurde, begannen die jeweiligen Turniere bei den Skatspielern mit 16 und den Knoblern mit 12 Spielern.

In der Halbzeitpause gab es ein deftiges Essen: Grünkohl mit Bregenwurst und Kassler.

 

Am Ende des Abends holte sich Eckhard Reinhold den 1. Preis beim Skat mit 2.058 Punkten, gefolgt von Erwin Schulze mit 1.934 Punkten und Martin Langlotz mit 1.709 Punkten.

 

Beim Knobeln ging der 1. Platz an Hans Kilisch mit 993 Punkten, dicht gefolgt vom Zugführer Horst Ganz mit 988 Punkten.

Den dritten Platz sicherte sich mit 920 Punkten Udo Henkel.

Alle Teilnehmer bekamen Schweinepreise.

 

Die Knobelstandarte mit dem ersten Zinnbecher aus 2016 gewann Martin Langlotz mit 95 Punkten.

 

Die nächste Veranstaltung des 6. Zuges ist die Zugversammlung am 30. Januar ab 18.00 Uhr wieder im BSK-Clubraum.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel