April 2015

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
am letzten Wochenende war unser Kompanievergleich-Schießen auf dem Schießstand.
Der 6. Zug hat leider keine hervorragenden Schießergebnisse erzielt.
Den besten Teiler des 6. Zuges erzielte Siegfried Metz mit 75,1, welcher ihm den Pokal für besten Schuß der Kompanie einbrachte.
Beim Zugvergleich sind wir nur knapp vom 9. Zug geschlagen worden und beim Kompanievergleich haben Eckhard Reinhold und Siegfried Metz dazu beigetragen, dass die 2. Kompanie den 1. Platz gemacht hat. 
Beim anschließendem Essen und der Siegerehrung waren wir mit
10 Schützen vertreten.
 

 

Lothar Squarr wird Zugkönig im 6. Zug des BSK

König-der-Könige im 6. Zug wird Hans-Jürgen Trippler

 

Zum Zugkönigschießen des 6. Zuges im BSK begrüßte unser Zugführer über 25 Schützen des 6. Zuges und besonders den „alten“ Zugkönig Rene Heyder und den König-der-Könige Helmar Rohkohl, sowie den Ehren-Hauptmann Gerhard Byzio. Nach dem gemeinsamen Abendessen, im Beisein der „Schützendamen“, wurde die Siegerehrung der Schieß-Wettbewerbe vorgenommen:

 

Den Herbert-Sperber-Pokal, 5 Schuß und die 3 Besten in der Wertung mit dem Kleinkaliber stehend aufgelegt nach Ringzahl, verlieh der Spender selbst an die Gewinner. Weil alle drei Plazierten die gleiche Ringzahl von 29 erreicht hatten, wurde der beste Einzelteiler gewertet. Hierbei errang Jörg Werthmann den 1. Platz. Auf den 2. Platz kam Rainer Hermann und auf den 3. Platz Martin Weber.

 

Den Kompanieführer-Horst-Tan-Pokal, wurde mit dem Karabiner mit Zielfernrohr, stehend aufgelegt, ausgeschossen. Hier gewann Rainer Hermann mit 398,6 vor Martin Weber mit 524,2 und mit 807,8 vor Dennis Leifert.

 

Zum 3. Mal wurde der Wesuwe-Pokal, beim letzten Besuch im Mai 2013 zum Schützenfest in Wesuwe, gestiftet vom befreundeten Schützenverein St. Georg, Wesuwe-Siedlung e. V., mit 5 Schuß KK stehend aufgelegt nach bestem Teiler, geschossen. Da der Schützenverein aus Wesuwe dieses Jahr mal wieder nach unserer Einladung zum Gifhorner Schützenfest kommt, wird der Vorsitzende Heinz Wilke am Schützenfest-Freitag die Pokalübergabe selbst vornehmen und den 2. und 3. Sieger ebenfalls küren.

 

 

Der neue Zugkönig des 6. Zuges wurde mit einem 167,6 Gesamtteiler

 

 

Lothar Squarr. Ihm zur Seite stehen als 1. Andermann

 

 

Friedrich Kuhlmeier mit 465,6 und als 2. Andermann Martin Weber mit einem

 

 

498,0 Gesamtteiler.

 

Zum Schluß wurde mit 3 Schuß der König der Könige von allen anwesenden Zugkönigen des 6. Zuges, nach bestem Teiler, ausgeschossen. Die von Hauptmann Gerhard Byzio gestiftete, große, verzierte Holzscheibe mit dem Zugemblem des 6. Zuges, einem geschnitzten Auerhahn, und die von Günter Windolf gestiftete Königskette errang Hans-Jürgen Trippler mit einem 239,7 Teiler. Zweiter wurde Karsten Rohkohl mit 373,4 und 3. Herbert Sperber mit einem 498,9 Teiler.

 

Den Knobelpokal gewann Jörg Werthmann mit 82 Punkten. Den besten Einzelteiler mit 100 im Kleinkaliber ging an Lothar Squarr, im Luftgewehr errang an diesem Tage den besten Teiler mit einem 29,7 Falko Uhlich.

Korpspokal Platzierungen 6. Zug 4. Durchgang:

 

1. Nr.  2:    27,8 Teiler

2. Nr. 10:   93,4 Teiler

3. Nr. 15: 233,6 Teiler

4. Nr. 18: 269,1 Teiler

5. Nr. 11: 322,4 Teiler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel