Februar 2014

 

Winterwanderung vom 6. Zug

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, unsere Winterwanderung war am Sonntag, den 23. 02. 2014 und wir trafen uns um 10.00 Uhr bei unserem Zugführer in der Fritz-Reuter-Straße.
Es waren über 34 Schützen, Angehörige und Gäste erschienen, die der Zugführer begrüsste.
Die „Unterwegs-Verpflegung“ war von befreundeten Geschäftspartnern des 6. Zuges gespendet worden und so ging es bei herrlichem Sonnenschein mit dem Bollerwagen dann an der Walke vorbei in Richtung Neubokel. Während des Marsches gab es ein Quiz um die Würde des Grünkohlkönigs. Hierbei setzten sich Pia und Christel Squarr mit gleicher Punktzahl durch.
Nach einem Grünkohlessen in einer Neubokeler Gaststätte ging es wieder in Richtung Heimat, wo der Nachmittag beim Schützenbruder Byzio bei Kaffee und Kuchen seinen Ausklang fand.

Der 6. Zug hat am Donnerstag, den 20. Februar am "Großen-BSK-Preisschießen"teilgenommen.
Es war ein schöner gemütlicher Abend und 10 Personen haben um den gestifteten Pokal von Horst Ganz geschossen. Den besten Schuß an diesem Abend hatte mit einem 4,2 Teiler Siegfried Metz.
Er bekam den gestifteten Pokal durch den Zugführer.

Am 08.02.2014 fand unsere BSK-Generalversammlung im BSK-Saal statt. Der 6.Zug war mit 14 Schützen verteten.
Eckard Stever (Schützenkönig 1973) aus dem 6. Zug wurde für 50 jährige Mitgliedschaft im BSK ausgezeichnet.

 

Zugversammlung des 6. Zuges im BSK
Michael Krüger wieder Schütze des Jahres

 

Am 1.02.2014 veranstaltete der 6. Zug des BSK seine Zugversammlung im Zuglokal „In der Ratsschänke“.
Der Zugführer begrüßte über 30 anwesende Schützenbrüder zu dieser Veranstaltung.
Bei der Jahreswertung des 6. Zuges nach Schießleistungen erhielt Eckhard Reinhold mit 37 Punkten den 6. Platz, den 5. Platz mit 42 Punkten Horst Ganz, 46 Punkte Jörg Werthmann und auf dem 3. Platz Hans-Jürgen Trippler mit 54 Punkten. Ihm folgte Gerhard Byzio mit 58 Punkten.
Den 1. Platz und Schütze des Jahres 2013 im 6. Zug wurde wiederum auch dieses Jahr Michael Krüger mit 64 Punkten.
Der Pokalstifter Frank Büchler überreichte auch dieses Jahr den Pokal an Michael Krüger.
Es wurden folgende Schützen des 6. Zuges für ihre Zugtreue geehrt:
Für 10-jährige Zugehörigkeit erhielten Schützenbrüder David Pohl und Johann Loboda die Urkunde und eine silberne Zugehrennadel.
Für 20 Jahre Zugzugehörigkeit mit Urkunde und goldener Zugehrennadel wurde Jürgen Pohl geehrt.
Für 50 Jahre im 6. Zug erhielt Ernst-Eckard Stever eine Ehrenurkunde und einen selbst angefertigten Orden des 6. Zuges.
Für 65 Jahre Zugzugehörigkeit wurde Helmar Rohkohl besonders geehrt.
Für seinen besonderen Einsatz während verschiedener Veranstaltungen des 6. Zuges wurde Jörg Werthmann mit der Verdienstmedaille des 6. Zuges geehrt und Gerhard Byzio bekam für seinen unermüdlichen Einsatz für den 6. Zug und sein Sponsoring in Form von Pokalen und Orden ein „Candle-Light-Dinner“ für sich und seine Frau.
Danach wurde das Protokoll der letzten Zugversammlung vom Schrift- und Pressewart des 6. Zuges, Dennis Leifert, verlesen, sowie der Schießbericht 2013 vom Zugunteroffizier Falko Uhlich und der Jahresbericht des 6. Zuges vom Zugführer Horst Ganz. Dabei stellte er als herausragende Höhepunkte im 6. Zug das Gifhorner Schützenfest, das Auerhahnschießen und das „Sie-und-Er-Schießen, sowie als Besonderheit das Ton-Tauben-Schießen heraus.
Es folgten weitere Berichte vom Umlagenverwalter Karsten Rohkohl und Infos zur SEPA-Umstellung.
Ihm wurde eine ausgezeichnete Führung von den Umlagenprüfern Frank Büchler und Michael Krüger bestätigt. Die Entlastung der Zugführung wurde dann vom Hauptmann Gerhard Byzio beantragt und von der Versammlung die Entlastung erteilt.
Als Nachrücker des Kassenprüfers wurde Jürgen Pohl und in den Vergnügungs-Ausschuß Jörg Werthmann, Udo Henkel und Michael Krüger gewählt. Da Dennis Leifert die Positon des Schriftführers aufgab, wurde auf Vorschlag Udo Henkel einstimmig von der Zugversammlung für dieses Amt bestätigt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel