September 2013

 

Traditionelles Auerhahn-Schießen des 6. Zuges

Am letzen Wochenende hatte der 6. Zug des BSK sein diesjähriges traditionelles Auerhahnschießen. Um den Auerhahn-Wander-Teller zu bekommen, wurden die beiden besten Teiler, mit dem Luftgewehr sitzend aufgelegt, eines jeden Schützen gewertet. Diesen errrang mit einem Gesamtteiler von 74,1 Michael Krüger, gefolgt von Lothar Squarr mit 80,4 und Andreas Fleischer mit einem 109 Gesamtteiler.
Beim Preisschießen, wobei es um Fleisch- und Wurst-Preise ging, kam Andreas Fleischer mit einem 52,5 Gesamtteiler, auf den ersten Platz, gefolgt von Eckhard Reinhold mit einem 67,8 und Michael Krüger mit einem 116,9 Gesamtteiler.
Den Horst-Ganz-Pokal gewann mit einem 113 Teiler Karsten Rohkohl, vor Hans-Jürgen Trippler mit 508 und Eckhard Reinhold mit einem 602 Teiler.
Der Knobelpokal ging mit 90 Punkten an Thomas Michaelis.
Nachdem alle Wetttbewerbe ausgeschossen waren, kam es zum Wettkampf um den Auerhahn. Dabei versammelten sich alle Schützen auf dem Schieß-Stand und jeder Schütze gab stehend freihand seinen Schuss auf die betreffende Scheibe ab. Hier wird unterschieden zwischen dem traditionellen Auerhahnschiessen und der Altersscheibe, auf die Schützen ab 50 Jahre schießen dürfen.
Die „Auerhahn-Trophähe“ holte sich Stephen Wolf mit dem zweitbesten Treffer, da der Erstplatzierte leider noch kein Mitglied war. Auf den zweiten Platz kam Thomas Michaelis, der für seinen besten Schuß die goldene Anstecknadel erhielt. Den dritten Platz belegte Karsten Rohkohl und bekam dadurch die bronzene Auerhahn-Nadel.
Die Auerhahn-Altersscheibe gewann an diesem Abend Eckhard Reinhold, der auch die von Gerhard Byzio aus Holz gefertigte und verzierte Auerhahnscheibe und die goldene Auerhahn-Anstecknadel bekam. Auf dem zweiten Platz mit der silbernen Auerhahnnadel kam Lothar Squarr. Die bronzene Auerhahnnadel holte sich Jürgen Pohl.

 

 

Ton-Tauben-Schieß-Wettbewerb 2013 vom 6. Zug des BSK

Schützenverein Repke-Dedelstorf und 6. Zug vom BSK kämpfen um den Wanderpokal

Der 6. Zug des BSK und der Schützenverein Repke-Dedelstorf haben schon eine sehr lange Schützenfreundschaft. Seit 1978 treffen sich beide Vereinigungen, die durch Helmut Deppe und Harald Asmuss von Repke-Dedelstorf und durch Gerhard Byzio vom BSK, 6. Zug, gegründet wurde. Daher wird auch jedes Jahr abwechselnd ein Vergleichs-Schiessen durchgeführt, dieses Mal am 19. Oktober in Gifhorn.
Aber auch jedes Jahr wird auf der Schieß-Anlage der Kreisjägerschaft Gifhorn in Westerbeck ein Ton-Tauben-Schieß-Wettbewerb zwischen dem Schützenverein Repke-Dedelstorf und dem 6. Zug durchgeführt. Der Zugführer des 6. Zuges, begrüßte 24 Teilnehmer und ab 09.00 Uhr wurde immer in Sechser-Gruppen geschossen. Jeder Schütze sollte eine Wertungsrunde mit jeweils 15 möglichen Tauben schießen. Standaufsicht hatte Eckhard Schmidt und für die Gewehre und Munition war Dennis Leifert verantwortlich. Organisiert hatte dies Günter Windolf, der an dem Auslöser der Teller-Wurf-Maschine saß und durch Karsten Rohkohl im notieren der Ergebnisse unterstützt wurde.
In gemütlicher Runde wurden dann die Ergebnisse bekannt gegeben:
Bester Schütze von Repke-Dedelstorf wurde Thorsten Gaas mit 11,1 Tauben, Henry Köllner, amtierender Schützenkönig von Repke-Dedelstorf, 2. mit 10,4 Tauben und der Vorsitzende des Schützenvereins Repke-Dedelstorf, Bernd Schucht wurde 3. mit 10,3 Tauben. Beim 6. Zug erhielt den 3. Platz mit 10,3 Tauben Axel Meißner, den 2. Platz errang Wolfgang Schwark mit 11,3 Tauben und 1. und damit auch bester Schütze des Wettbewerbes wurde mit 12,5 Tauben Lothar Squarr.
Beim Teamwettkampf um den von Horst Ganz gestifteten Ton-Tauben-Pokal zwischen dem Schützenverein Repke-Dedelstorf und dem 6. Zug wurde die gesamte Gruppe gewertet.
Es wurde sich auf die Mannschaftsstärke und auf die entsprechenden Streichergebnisse geeinigt. Hierbei konnte nach zwei sieglosen Jahren endlich wieder der 6. Zug den Pokal mit 50,20 zu 46,11 gewinnen.

Eine Wiederholung des Ton-Tauben-Schiessens, so war man sich einig, soll es natürlich auch im 35. Jahr des Bestehens dieser Schützenfreundschaft wieder geben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel