Januar 2012

 

Zugversammlung des 6. Zuges im BSK

Gerhard Byzio mal wieder Schütze des Jahres 2011 im 6. Zug
Am Wochenende veranstaltete der 6. Zug des BSK seine Zugversammlung im Zuglokal „In der Ratsschänke“ vom Schützenbruder Friedel Lange. Der Zugführer Horst Ganz begrüßte alle anwesenden Schützenbrüder zu dieser Veranstaltung.
Die Jahreswertung des 6. Zuges nach Schießleistungen erhielt Eckhard Reinhold mit 35 Punkten den 6. Platz, 5. Platz mit 37 Punkten Siegfried Metz, 4. Platz 40 Punkte Jörg Werthmann und auf dem 3. Platz Michael Krüger mit 55 Punkten. Ihm folgte Hans-Jürgen Trippler mit 62 Punkten. Den 1. Platz mit nur 1 Punkt mehr und Schütze des Jahres 2011 im 6. Zug, der mit dem gestifteten Pokal von Frank Büchler ausgezeichnet wurde und von dem Stifter selbst überreicht wurde, erhielt, mit 63 Punkten, wieder einmal Gerhard Byzio.
Es wurden folgende Schützen des 6. Zuges für ihre Zugtreue geehrt: Für 10-jährige Zugehörigkeit erhielten Schützenbrüder Andreas Fleischer, Sebastian Schnur und Dirk Sperber die Urkunden sowie eine silberne Zugnadel. Für 20 Jahre Zugzugehörigkeit und goldener Zugnadel wurde Erwin Schulze geehrt.
Danach wurde das Protokoll der letzten Zugversammlung vom Schrift- und Pressewart des 6. Zuges, Dennis Leifert, verlesen sowie der Schießbericht 2011 vom Zugführer Horst Ganz. Dabei stellte er als herausragende Höhepunkte das Schützenfest in Gifhorn, sowie als Besonderheit das Ton-Tauben-Schießen und die Vatertagstour als mitgliederstärkste Veranstaltung heraus. Als besonderes Highlight in diesem Jahr soll die 3-Tages-Fahrt auf Einladung des befreundeten Schützenverein Wesuwe zu deren 50-Jahr-Feier sein.
Es folgten weitere Berichte vom Umlagenverwalter Karsten Rohkohl. Ihm wurde eine ausgezeichnete Führung vom Umlagenprüfer Eckhard Reinhold und Falko Uhlich bestätigt. Die Entlastung der Zugführung wurde dann vom Hauptmann Gerhard Byzio beantragt und von der Versammlung die Entlastung erteilt.
Unter dem Tagungsordnungspunkt Anträge wurde eine Zugumlagenerhöhung nicht beschlossen. Jedoch kam es zur Wahl eines Zugunteroffizier, wobei der amtierende Zugkönig, Falko Uhlich, bei 22 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen gewählt wurde.
Für besondere Leistungen in der Zugarbeit erhielten Dieter Sengpiel für Ordensherstellung eine goldene Verdienstmedaille und Michael Krüger für Mediengestaltung zuständig - der 6. Zug ist jetzt online - eine bronzene Verdienstmedaille aus den Händen des Zugführer Horst Ganz. Damit sollte der unermüdliche Einsatz der beiden Schützen und die Bereitschaft für besondere Arbeiten im Zug herausgestellt und geehrt werden.

H. Ganz gratuliert den Siegern.
Sieger beim Knobeln wurde G.Byzio, beim Skat sowie beim Knobelpokal K.Rohkohl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel